fbpx


Sri Lanka Reise auf den Spuren von Buddha & Co.

Es begrüssen Sie Elefanten, Leoparden, Krokodile und Affen sowie buddhistische Tempelanlagen, saftig grüne Berge und Teeplantagen, kilometerlange Sandstrände, tausende von Palmen, eine artenreiche Unterwasserwelt und die herzliche Gastfreundschaft der Sri Lanker. Die Perle des Indischen Ozeans kommt unserer Vorstellung vom Paradies sehr, sehr nahe.



Bilder: Flora Keller

Kultur, Wellness, Yoga und Ayurveda auf Sri Lanka

Wer Sri Lanka sagt, wird auf seiner Reise ganz bald auch Ayurveda und Yoga sagen. Der Tourismus auf Sri Lanka spezialisiert sich zunehmend auf Yoga- und Ayurveda-Retreats, ob verbunden mit einem Strandurlaub oder im wunderschönen Bergland der Insel. Die Seele baumeln lassen und neue Energie tanken – das kann man nirgends so gut wie auf Sri Lanka. Hinzu kommt die ungemein interessante Kultur von Sri Lanka: Buddhisten, Hindus, Moslems und Christen leben (mittlerweile) friedlich nebeneinander und zahlreiche religiöse Kultstätten sorgen für ein reiches kulturelles Erbe, wie zum Beispiel der Zahntempel von Kandy, der heilige Berg “Adam’s Peak” mit seinem Kloster am Gipfel oder auch der “Sri Mahabodhi”, ein uralter Feigenbaum und Ableger des indischen Exemplars, unter dem Siddhartha Gautama (der Begründer des Buddhismus) die Erleuchtung erlangt haben soll und zum Buddha wurde.



Auf den Spuren von Buddha, Shiva und Adam zum Adam’s Peak

Sowohl für Buddhisten und Hindus als auch für Moslems und Christen ist in Sri Lanka eine Reise zum “Adam’s Peak” eine wichtige Wallfahrt. Auf diesen heiligen Berg führen rund 5.000 Stufen, die in der Nacht beleuchtet sind. Meistens erklimmen die Pilger den 2.243 Meter hohen Berg nämlich in der Nacht, um einerseits nicht in der Hitze raufzuwandern und andererseits einen unglaublichen Sonnenaufgang vom Gipfel aus geniessen zu können. Im Kloster am “Adam’s Peak” ist ein 1,8 Meter langer Fussabdruck zu bewundern, der wahlweise von Buddha, Shiva oder eben Adam stammen soll.

Ausflug nach Kandy in die Bergwelt von Sri Lanka

Im Herzen von Sri Lanka liegt inmitten saftiger Hügel Kandy, die eigentliche Hauptstadt von Sri Lanka, bevor die Kolonialmächte Colombo dazu ernannt haben. Auf einem der Hügel ist eine riesengrosse, weisse Buddha-Statue zu bestaunen und im Zahntempel von Kandy soll der obere linke Eckzahn von Buddha aufbewahrt werden. Ausserdem kann man in Kandy noch am Ufer des Stadtsees nette Stunden verbringen oder einen Ausflug zum Botanischen Garten am Stadtrand machen und bei Hin- oder Rückreise geht sich sicher auch noch ein Abstecher zu den berühmten Teeplantagen von Sri Lanka aus.

Baden auf Sri Lanka – auch mit Elefanten!

Nur mehr rund 6.000 Elefanten leben auf Sri Lanka und diese müssen geschützt werden. Einige Elefanten-Waisenhäuser nehmen sich auf der Insel jährlich vor allem verletzten Elefanten und Jungtieren an, die so lange aufgepeppelt werden, bis sie wieder in den Nationalpark können. Elefanten können aber bei einer Reise durch Sri Lanka auch immer wieder in freier Wildbahn gesichtet werden, zum Beispiel bei der Anreise von Colombo nach Arugam Bay (ins Surfer-Paradies von Sri Lanka). Meistens blockieren die grauen Riesen eine Strasse und es muss so lange gewartet werden, bis die Elefanten keine Lust mehr auf Menschen ärgern haben. Am Rande sei noch erwähnt, dass neben den Surfern auch Taucher auf Sri Lanka das Paradies finden werden.

Marianne Schläpfer Travelagent webook.ch

Marianne Schläpfer Travelagent webook.ch

Eine Reise nach Sri Lanka bedarf einiger Vorkehrungen, um die Sie sich aber keine Sorgen machen müssen. Nehmen Sie mit Marianne Schläpfer unverbindlich Kontakt auf und wir kümmern uns um alles – von A wie Ausflüge bis V wie Visum. Tel: 058 520 02 50