fbpx
Familienreisen mit online Reisebüro webook.ch

FamilienReisen – einmalige Erlebnisse mit Kindern

Familienreisen webook.ch
Rundreisen durch exotische Länder verbinden wir oft mit Backpacker und Abenteuer, wir denken nicht unbedingt an Familienreisen. Aber eine Reise mit den Kindern kann ein einzigartiges Erlebnis sein, welches lebenslange und prägende Erinnerungen bereithält. Es gibt keinen Grund, unsere wunderbare Erde nicht auch als Familie zu entdecken und wir bei webook.ch haben jahrelange Erfahrung damit, Familien in ihren Reisen zu beraten. So legen wir beispielsweise bei unseren Vorschlägen für Familienreisen viel Wert auf familienfreundliche Unterkünfte, die oft auch über einen Pool verfügen, damit man sich nach einem spannenden Tag als Familie entspannen und noch einen Sprung ins Wasser machen kann. Auch sind die einzelnen Strecken so geplant, dass man immer 2-3 Nächte am gleichen Ort verbringen und so genügend Zeit für Erholung bleibt.

Höhepunkte Ihrer Familienreise

  • Reisen im Mietwagen Ihrer Wahl
  • Familienfreundliche Unterkünfte mit Pool
  • Angenehme Tagesetappen
  • Ausgesuchte kinderfreundliche Ausflüge
Familienreisen mit online Reisebüro webook.ch

Nathalie Sassine ist übrigens auch die Rabenmutter

Auf rabenmutter.ch beschreibe ich, Nathalie Sassine-Hauptmann, aus persönlicher Sicht die Höhen und Tiefen des Mutter-werdens und Mutter-seins, berichte über die Sorgen moderner Frauen und informiere über aktuelle Themen in Politik und Gesellschaft. Ironisch, manchmal zynisch, provokativ und vor allem: Immer ehrlich. Für alle, die sich fragen, seit wann Ferien eigentlich zur erholungsfreien Zone mit Sand im Getriebe und Sonnencrème in allen erdenklichen Ritzen mutiert sind: Rabenmutter – Die ganze Wahrheit über’s Mutter werden und Mutter sein.

Der Blog für Rabenmütter und solche, die es werden wollen
An dem Tag, an dem du Mutter wirst, hörst du als Frau auf zu leben. Zumindest für die Medien. Sie glauben, die Interessen, die du vorher hattest, seien von Milchpumpen, Babybreien und Mode in Übergrössen verdrängt worden. Themen wie Politik, Kultur, Lifestyle oder einfach Frau-sein werden aus der Datenbank gelöscht, du bist in der Kategorie „Mami“ gelandet. rabenmutter.ch entstand vor 5 Jahren aus Mangel an interessanter Lektüre. Für Mütter, die Frau geblieben sind. Auf rabenmutter.ch beschreibe ich, Nathalie Sassine-Hauptmann, aus persönlicher Sicht die Höhen und Tiefen des Mutter-werdens und Mutter-seins, berichte über die Sorgen moderner Frauen und informiere über aktuelle Themen in Politik und Gesellschaft. Ironisch, manchmal zynisch, provokativ und vor allem: Immer ehrlich. Ende Mai 2011 erschien das Buch „Rabenmutter. Die ganze Wahrheit über’s Mutter werden und Mutter sein.“ im Verlag Walde+Graf mit den besten Blog-Beiträgen und neuen Texten.

Reisezeit

Familienferien Angebote und Reisetipps

Erholsam sollen die Familienferien sein. Aus Erfahrung wissen wir, dass dies nicht immer leicht zu bewerkstelligen ist. Familien haben das Bedürfnis, ihre Kinder zu beschäftigen und gleichzeitig Ruhe für die Eltern zu finden. Gute Restaurants, die aber kinderfreundlich sein sollen und ein Hotel oder Appartment, das dem Tatendrang aller Kinder gerecht wird: vom Baby bis zum Teenager. Und das ganze sollte das sonst schon strapazierte Familienbudget nicht sprengen. Lassen Sie uns all diese Bedürfnisse unter einen Hut bringen, ohne dass Sie sich darüber den Kopf zerbrechen müssen. Übrigens auch für Singles mit Kind(ern). Und damit es alles glatt läuft, hier ein paar Familienreisen Tipps vom Elternclub Schweiz für stressfreie Familienferien oder Familienreisen

Reisezeit

Tipp 1: Wünsche formulieren

Überlegen Sie, was Ihnen für die Ferien wichtig ist und besprechen Sie Ihre Vorstellungen mit Ihrer Familie. Unausgesprochene Erwartungen werden selten erfüllt, nur enttäuscht.

Reisezeit

Tipp 2: Erwartungen relativieren

Versuchen Sie, nicht zu hohe Erwartungen zu haben, wie aussergewöhnlich die Ferien sein sollen, wie schön, wie spannend, wie harmonisch. Seien Sie realistisch.

Reisezeit

Tipp 3: Familienferien gut vorbereiten

Räumen Sie der Ferienplanung und -vorbereitung genügend Zeit ein:

Gespräche:
Sprechen Sie vor den Ferien Ihre Wünsche an: Was haben Sie im Moment nötig, was erhoffen Sie sich von den Ferien? Möchten Sie z.B. einen Tag für sich allein haben und wären froh, wenn der Partner/die Partnerin die Kinder übernimmt?

Bedürfnisse:
Als Eltern kennen Sie die Bedürfnisse Ihrer Kinder. Wenn Sie diese bei der 
Urlaubsplanung mit einbeziehen, kommt es in den Ferien zu weniger Quengeleien, Übermüdung, Frust oder schlechter Laune. Welches könnte zurzeit die günstigste Art sein, Ferien zu machen?
 Möglicherweise sind Ferien zu Hause mit wechselseitigem Ausschlafenlassen und kürzeren Ausflügen in manchen Phasen genau das Richtige.

Wünsche:
Fragen Sie jüngere Kinder, welche Wünsche sie für die Ferien haben. Je älter die Kinder werden, desto stärker sollten sie in die Gestaltung der Familienferien einbezogen werden (innerhalb eines von den Eltern vorgegebenen Rahmens). Regelmässige Familiensitzungen sind mit Jugendlichen grundsätzlich empfehlenswert und das Thema Ferien eignet sich hervorragend als Einstieg.

Ferienregeln:
Treffen Sie Abmachungen, evtl. in Form von Ferienregeln, z.B.: «Wir machen bei einer Aktivität, die sich ein anderer ausgesucht hat, ohne Murren mit. Dafür sind wir ein anderes Mal dran.» Oder: «Jeder darf sich auch mal zurückziehen und wird in Ruhe gelassen.»

Risikosituationen:
Gab es in früheren Ferien schwierige Situationen, die man dieses Mal besser gestalten könnte? Auch hier sind Regeln sinnvoll. Und Abmachungen darüber, was die Konsequenzen sind, wenn die Regeln nicht eingehalten werden. Belohnungen steigern die Motivation (z.B. «Wenn es gut läuft, gehen wir anschliessend eine grosse Glacé essen oder Minigolf spielen»).

Kinderfreundliche Airlines:
Der TCS hat für Familien Kriterien wie Preise, Leistungen vor und auf dem Flug überprüft und eine Rangliste der kinderfreundlichsten Airlines  erstellt. Nimmt auch ganz viel Stress, wenn man als Familie willkommen ist. 

Reisezeit

Tipp 4: Arbeit aufteilen

In den Ferien ist faire Arbeitsteilung wichtig, denn jedes Familienmitglied hat und braucht Ferien. Wer kann was übernehmen? Sagen Sie es auch rechtzeitig, wenn Sie Unterstützung brauchen, warten Sie nicht, bis Sie völlig gestresst und genervt sind.

Reisezeit

Tipp 5: Probleme lösen.

Auch in den Ferien ist man vielleicht mal schlecht gelaunt oder gereizt. Gestehen Sie sich und den anderen das zu. Wenn es dann doch zum Streit kommt: Häufig ist es nötig, sich erst einmal zu beruhigen. Oft genügt tiefes Durchatmen, hin und wieder braucht man zunächst etwas Abstand voneinander, bevor man in Ruhe überlegen kann, was genau das Problem ist, welche Bedürfnisse damit zu tun haben und was man tun kann. Ein «Brainstorming» zusammen mit den Kindern kann nützlich sein: Alle sagen, wie für ihn/für sie die Ferien aussehen sollen – auch unrealistische und verrückte dürfen dabei sein. Zunächst wird nicht bewertet und diskutiert, sondern nur gesammelt. In einem weiteren Schritt werden Vor- und Nachteile jeder Lösung besprochen und die fairste Lösung ausgewählt.

Reisezeit

Tipp 6: Sich Zeit und Ruhe gönnen

Verplanen Sie nicht jeden Tag, sondern lassen Sie sich auch Zeit für Spontaneität und Nichtstun. Weniger ist oft mehr. So, jetzt dürfte gelungenen Ferien nichts mehr im Weg stehen Rufen Sie uns an, schicken Sie uns eine Anfrage.

Packliste für Badeferien

Packliste für Badeferien

Damit nichts vergessen geht: Die Packliste für Badeferien mit Familie

Sandra Schmid Travelagent Webook

Sandra Schmid

Sandra Schmid – Verantwortliche FamilienReisen by webook.ch „Man reist nicht, um anzukommen, sondern um zu reisen und zu erleben.“ Vor über 20 Jahren hat mich der Reisevirus gepackt und bereits in jungen Jahren habe ich meine Leidenschaft zum Beruf gemacht. Über die Jahre hinweg, sei es beruflich oder privat, habe ich viele Länder dieser Welt entdecken können. Dazu gehört unter anderem die grossartige Tierwelt Afrikas, mehrere Treckings zu den Berggorillas, eine Entdeckungsreise zu den Galapagos Inseln oder die Inselwelt der Seychellen erkunden. Nach der Geburt meines Sohnes hat sich unsere kleine Familie auf Entdeckungsreise durch Europa begeben, bald haben mein Mann und ich aber gemerkt, dass wir mehr möchten. So habe ich die ersten Fernreisen als Familie zu planen begonnen. Etwas nervös waren wir schon im Vorfeld, aber es hat alles wunderbar geklappt. Flug und Jetlag gut über die Runden gebracht, sind wir ins Abenteuer gestartet. Weniger ist mehr, ist die Devise, dafür habe ich gelernt die Welt durch die Augen eines Kindes zu sehen, was mir tolle neue Einblicke ins Reisen gegeben hat. Durch die sorgfältige Planung von Mami findet unsere ganze Familie Reisen cool und entspannt. Durch meine Kenntnisse unserer wunderschönen Erde und Erfahrung als Mami, helfe ich Ihnen gerne die richtige Reise für Sie zusammen zu stellen. Jeder ist ein Individuum und jede Reise wird individuell anhand Ihrer Wünsche organisiert. Für weitere Informationen Tel: 058 520 02 50